Dengelmännle

Auch bezeichnet als Dengelgeist oder Berggeist. In der allemanischen Sage ein Spukgeist, der abends und nachts sein Dengeln ertönen lässt. Sein Klopfen soll einen Todesfall oder ein großes Sterben ankündigen. In Tirol gilt das Dengelmännle als umhergehender Sonntagsfrevler. Das Dengelmännle kommt hauptsächlich in bergigen Regionen vor wie z. B. den Alpen oder auf dem Feldberg.

© Cyberelfe

Literatur: Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens, Hg. v. H. Bächthold-Stäubli. Bd. 2 Bln. 1929-30. S. 186