Oreaden

griechische Nymphen welche die Berge bewohnten



Oreaden (Mythologie), die Nymphen der Berge, ähnlich den Najaden, Dryaden, Hamadryaden, Limnaden etc. Sie wohnen in Grotten und Felsenspalten, beschützen ganze Gebirge und deren Bewohner, und mischen sich oft in das Gefolge höherer Gottheiten. Sie sind nicht unsterblich, aber lange lebend und in dauernder Jugend fortblühend. Echo scheint eine Oreade gewesen zu sein, da aus den Bergen noch ihre Stimme tönte, als der Liebesgram um Narciß sie ganz verzehrt hatte.

Quelle:
Damen Conversations Lexikon, Band 8. [o.O.] 1837, S. 32.