Der Kobold in Jena

Heller Sonderbare Merkwürdigkeiten aus der berühmten Landgrafschaft Thüringen S. 46 f.

In dem Wirthshause zum gelben Engel vor dem Löberthor in Jena hielt sich vor Zeiten ein Kobold auf, dem man alltäglich ein halb Stübchen Bier und etwas Fleisch und andre Kost hinsetzte und alljährlich ein roth Kleidchen gab, wogegen er die Ställe rein hielt und den Wirthen gute Nahrung brachte. Wenn man aber an seiner Pflege Etwas fehlen ließ, mag er sich gar unruhig und widrig bezeigt haben.

Quelle:
Emil Sommer: Sagen, Märchen und Gebräuche aus Sachsen und Thüringen 1. Halle 1846, S. 32.

Quelle:
http://www.zeno.org